Aktionen rund um Fairtrade

Die faire Stadtwette

Die Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Stein hat gewettet, dass sich vom 20. September 2019 bis zum 20. Februar 2020 mindestens drei Steiner Unternehmen finden, die zukünftig faire Berufsbekleidung für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anschaffen. Top, die Wetter gilt!

Der Erste Bürgermeister Kurt Krömer hielt dagegen und hat (zum Glück) verloren. Zur Freude aller haben sich 9 Einrichtungen dazu entschlossen, auf faire Kleidung umzustellen. Und weil Wettschulden Ehrenschulden sind, hat es sich Bürgermeister Krömer nicht nehmen lassen, den Wetteinsatz einzulösen und am 3. März 2020 sein Körpergewicht mit fairer Schokolade und fairem Obst aufzuwiegen.  

Es kam viel Obst und Schokolade zusammen, worüber sich nun die Steiner Kindertagesstätten freuen durften. Es war eine spaßige Aktion und vielleicht lassen sich nun noch mehr inspirieren und nutzen faire Berufskleidung.

Weitere Informationen finden Sie hier:

03.03.2020 - Faire Stadtwette wurde eingelöst
12.12.2019 - Faire Mode im Beruf: Die Faire Stadtwette läuft!
01.10.2019 - Faire Kleidung in Unternehmen: die Faire Stadtwette läuft

  • Foto: D. Oeder
  • Einlösen des Wetteinsatzes zur Fairen Stadtwette
    Foto: Stadt Stein
  • Faire Berufskleidung: Partner der Fairen Wette
    Foto: Stadt Stein

Fairschmecker Frühstück

An drei Terminen im Jahr lädt die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt Stein“ – unterstützt von Mitarbeitenden des EineWeltLadens Stein – zu einem leckeren Frühstück ein. Für einen kleinen Unkostenbeitrag können sich dann alle Fairschmecker am reichhaltigen Buffet bedienen:  Produkte aus dem fairen Handel und von regionalen Anbietern und Hofläden laden zum Probieren  in gemütlicher Atmosphäre ein.

Die aktuellen Termine der Fairschmecker Frühstücke finden Sie hier.

Handykisten nutzen und Projekte unterstützen

Quelle: Handyaktion Bayern

Alte Handys können nun in Handykisten zum Recycling abgegeben werden. Eine Handykiste steht im Rathaus und eine im Eine-Welt-Laden in Oberweihersbuch. Pro abgegebenem Handy werden 70 Cent an ehrenamtliche Projekte gespendet.

Smartphones sind aus dem Alltag nichtmehr wegzudenken. Allein im Jahr 2016 wurden laut dem statistischen Bundesamt 24,2 Millionen Smartphones verkauft. Da Technik relativ schnell altert und es bei vielen Handyverträgen bei Verlängerung auch gleich ein neues Telefon dazu gibt, gibt es jedes Jahr auch eine beträchtliche Menge an Smartphones, die nichtmehr gebraucht werden und häufig ungenutzt zuhause verstauben.

Das ist eigentlich eine Tragödie, denn Smartphones beinhalten eine Menge wertvoller Materialen wie Kupfer, Gold und Palladium. Der Abbau dieser Rohstoffe ist umweltschädlich und aufwendig und führt vor allem in Ländern der Dritten Welt zu erheblichen Schäden. Diese Folgen des Handykaufs sollten Konsumenten bewusst sein. Außerdem sollte man deshalb zumindest versuchen, die Rohstoffe ungenutzter oder kaputter Handys wiederzuverwenden.

Diesen Zielen widmet sich die Handyaktion Bayern, initiiert von Mission Eine Welt und unterstützt von der Telekom. Zu dieser Aktion gehören auch Handysammelkisten. Hier ist es möglich, alte Handys für das Recycling abzugeben; die Handys können dann zerlegt und die Rohstoffe wiederverwendet werden. Dazu werden pro abgegebenem Handy 70 Cent an ehrenamtliche Projekte gespendet.

In Stein haben wir zwei dieser Sammelkisten: Im Rathaus und im Eine-Welt-Laden in Oberweihersbuch. Falls Sie also noch ungenutzte oder kaputte Handys zuhause haben, ist jetzt eine gute Gelegenheit, diese zu entsorgen.

Weitere Informationen zur Handyaktion gibt es auf:

https://mission-einewelt.de/kampagnen/handyaktion-bayern/

Weitere Fairtrade-Veranstaltungen

Die erfolgreiche Kinoreihe "Agenda 2030 Kino" des Landkreises Fürth wird 2019/20 fortgesetzt. Hier finden Sie das Kinoprogramm bis April 2020.  Die ausgewählten Filme eine breite Palette an Nachhaltigkeitsthemen wie den Klimawandel, die Welternährung, die Kurzlebigkeit von Elektrogeräten oder das eigene Verständnis von Gerechtigkeit. Als besonderen Höhepunkt beschäftigt sich in diesem Jahr ein Film mit dem Thema "nachhaltiges Reisen".

"Fairer Handel schafft Perspektiven" - Faire Woche 2017

Faire Woche 2017 – ein Rückblick in Zahlen

Vom 15. bis 29. September 2017 fand auch in Stein die bundesweite Faire Woche unter dem Motto "Fairer Handel schafft Perspektiven" statt. Im Rahmen der Fairen Woche gab es eine Plakatausstellung im Stadtgebiet zu sehen sowie verschiedene Aktionen von Gewerbetreibenden zu entdecken. Außerdem fand erneut ein "Fairschmecker-Frühstück" im Rathaus statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen waren.

  • Zum Fairschmecker Frühstück haben sich knapp 30 Steinerinnen und Steiner ins Rathaus einladen lassen
  • in den beiden teilnehmenden Frisiersalons wurden insgesamt 750 Euro für "Azadi" und "Preda" – zwei Projekte des fairen Handels – gesammelt
  • drei Supermärkte bzw. Bio-Läden haben sich mit Angeboten an der fairen Woche beteiligt
  • viele malbegeisterte Kinder haben 15 Wimpel-Girlanden zum Thema "eine bessere Welt" gestaltet
  • neun "Schaufenster" beteiligten sich an der Ausstellung "Botschafter des fairen Handels"
  • in einem Unternehmen wurden faire Tees und Knabbereien nach Kursen angeboten
  • in der St.-Jakobus-Kirche wurde ein Gottesdienst im Rahmen der fairen Woche gefeiert
  • im Eine-Welt-Laden und im Rathaus wurden Sammelboxen für gebrauchte Handys platziert (s. oben).

Und hoffentlich haben viele Menschen Produkte aus der Palette des fairen Handels probiert und sind dabei auf den Geschmack gekommen.

Die Steuerungsgruppe Fairtrade dank allen für die Mitarbeit, für die Spenden und für die Bereitschaft umzudenken beim Konsum.