Hilfe für die Ukraine

Annahmestelle der Stadt Stein in Zusammenarbeit dem Sozialverein Lichtblick 

Von Seiten der Stadt Stein gibt es bei der Steiner Tafel, Hauptstraße 53, eine Annahmestelle für dringend benötigte Hilfsgüter.

Ihre zentrale Ansprechpartnerin der Stadt Stein ist Frau Winkler. Sie gibt alle wichtigen Informationen, Auskünfte und managt die Spenden. Überdies organisiert Frau Winkler den Transport der Hilfsgüter zum polnischen Zwischenlager - von dort gehen die Güter direkt in die Ukraine. 

Die Kontaktmöglichkeiten: 

ukrainehilfe@stadt-stein.de 
Tel. 0911 / 6801-9999 (Mo.-Fr. 8:00 – 12:00 Uhr)

Die Annahmezeiten sind jeden Dienstag, von 17 bis 18 Uhr in der Steiner Annahmestelle.

Wer alle Aktivitäten finanziell unterstützen will, kann dies gerne über das Spendenkonto des Sozialvereins Lichtblick Stein e.V. tun.

Sozialverein Lichtblick Stein e.V., Kennwort: Ukraine-Hilfe, VR Bank Metropolregion Nürnberg eG, IBAN: DE 13 7606 9559 0001 4826 10

Es werden folgende Gegenstände benötigt: Original verpackte Hygieneartikel (z.B. Zahnpasta, Zahnbürsten, Shampoo, Duschgel, Feuchttücher, Einlagen), Babywindeln und Babynahrung, Taschenlampen, Batterien, Powerbanks, Lebensmittel (z.B. Konserven, Fertiggerichte, Energieriegel, Nüsse, Trockenfrüchte), Mineralwasser, Schlafsäcke, Isomatten, Decken, isolierende Wärmedecken. Sachspenden bitte nur in beschrifteten Kartons abgeben und möglichst nach Kategorie (Hygieneartikel, Lebensmittel, Babyartikel) packen. Batterien bitte nicht in gemischte Kartons, sondern einzeln abgeben. Jedes Päckchen sollte eine tragbare Größe haben und es sollte ein Inhaltszettel auf der Außenseite angebracht werden. Bitte keine Kleidung.

 

Aufenthalt, Arbeitserlaubnis, Sozialleistungen

Online-Anmeldung und wichtige Informationen des Landratsamtes Fürth

FAQs – für Geflüchtete aus der Ukraine (Deutsch)

Питання, що часто задаються – для біженців з Україниfür (Ukrainisch)

Часто задаваемые вопросы для беженцев из Украины (Russisch)

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.