Aktuelles aus dem Rathaus

An dieser Stelle informieren wir Sie über die aktuellen Geschehnisse in unserer Stadt.

September 2021

Liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger,

die Ferienzeit ist zu Ende und das neue Schuljahr hat begonnen. Allen Schülerinnen und Schülern wünsche ich zum Schulstart alles Gute. Ich hoffe, dass das Schuljahr 2021/2022 wieder ein normales Schuljahr mit Präsenzunterricht sein wird. Schließlich gehören die sozialen Kontakte, das Kennenlernen von Klassenkameradinnen und -kameraden ebenso zur Schule wie schreiben, rechnen und lesen.

Mit dem neuen Kursprogramm der vhs Zirndorf-Stein starten wir in das Herbst/Winter-Semester. Wir freuen uns, dass wir wieder ein abwechslungsreiches und interessantes Angebot anbieten können und hoffentlich haben wir ihren Geschmack getroffen. Nutzen sie zur Anmeldung das Online-Angebot der vhs Zirndorf-Stein. Für Fragen stehen ihnen weiterhin für die vhs Stein Frau Günther und Frau Brückner gerne zur Beantwortung ihrer Fragen zur Verfügung. Gleichzeitig wollen wir mit unserem neuen vhs-Magazin „inside vhs Zirndorf & Stein“ ihr Interesse an neuen Kursen und Angeboten wecken und wünschen viel Freude beim Lesen und vielleicht konnten wir ich Interesse an der vhs Stein wecken.

Nur noch wenige Tage und dann startet zum zweiten Mal die „Lange Nacht der Kultur in Stein“ am 24. September, nachdem wir im vergangenen Jahr die Veranstaltung pandemiebedingt absagen mussten. Viele kulturelle Angebote werden den gesamten Abend über den Besuchern angeboten. Gleichzeitig wird es wieder die lange Einkaufsnacht in Stein geben, bei der die Steiner Einzelhändler und auch das FORUM Stein ihre Geschäfte bis 23 Uhr geöffnet haben und sich auf die Kunden freuen. Verteilt im gesamten Stadtgebiet werden wieder verschiedene Foodtrucks ihre kulinarischen Köstlichkeiten anbieten und an den Kulturbühnen spielen und singen die Bands und Künstler.

Derzeit wird das Hygienekonzept für die „Lange Nacht der Kultur in Stein“ mit dem Landratsamt Fürth abgestimmt und wir hoffen, dass uns die allgemeine Corona-Lage nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht. Denken wir positiv und freuen uns wieder auf einen kulturellen und kulinarischen Abend in Stein.

Ihr

Kurt Krömer

Erster Bürgermeister

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.