Historischer Rundgang

Entdecken Sie historische Gebäude und Einrichtungen aus der Geschichte der Stadt Stein. Lernen Sie die historischen Wurzeln bei einem Streifzug durch den Ort kennen.

Stadtbücherei: Die heutige Stadtbücherei ist das älteste erhaltene Gebäude in Stein. Das Fachwerkhaus wurde bereits 1635 erbaut. Damals diente das Gebäude wohl sowohl als Gastwirtschaft als auch als Poststation.

Häuser in der Wassergasse: Die Fachwerkhäuser in der Wassergasse reichen in ihrer Bausubstanz bis ins 18. Jahrhundert zurück. 1973 wurden die Gebäude von der Stadt erworben und saniert.

Junggesellenheim: Das beeindruckende herrschaftliche Gebäude wurde um 1880 eigens für die unverheirateten Beamten in der Bleistiftfabrik A.W. Faber-Castell als Casino erbaut.

Schloss Faber-Castell: Als Wahrzeichen der Stadt Stein gilt das Schloss Faber-Castell. Dieses wurde ab 1903 von Gräfin Ottilie von Faber und Ihrem Mann Alexander Graf von Rüdenhausen erbaut

Eine Broschüre, die Ihnen die unterschiedlichen historischen Gebäude und ihre Geschichte vorstellt, finden Sie hier zum Download:

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.