Aktuelles aus dem Rathaus

Mai / Juni 2018

Liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger,

die sonnigen Monate kommen und verstärkt werden die Fahrräder aus ihrem Winterschlaf geholt. Rechtzeitig hierfür haben wir, die Kommunen Cadolzburg, Langenzenn und Stein als Mitglied der Touristikstraße "Burgenstraße", den offiziellen "Radweg Burgenstraße" im Landkreis Fürth eröffnet. Somit ist das Schloss Faber-Castell wie auch die Burg Cadolzburg und das Kloster in Langenzenn mit dem Fahrrad für alle zu erreichen.

Die Kooperation zwischen den beiden Volkshochschulen in Stein und Zirndorf kommt gut voran. Zwischenzeitlich wurde bereits ein gemeinschaftliches Kursprogramm erstellt, das den vhs-Besuchern ein vielseitigeres und attraktives Kursangebot ab dem Herbst/Winter-Semester 2018 bietet. Dabei wurde auch darauf geachtet, dass die Kurse über ein gemeinsames Internetportal gebucht werden können. Es wird aber auch weiterhin das vhs-Programm in Papierform geben. Wir sind sehr zuversichtlich, dass diese Kooperation der beiden Volkshochschulen Stein und Zirndorf erfolgreich laufen wird und auch zukunftsfähig ausgerichtet sein wird.

Anlässlich der Stadtratssitzung im Mai stellte Horst Küspert, Leiter der Polizeiinspektion Stein, gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Martin Schlinger, die Kriminalitäts- und Verkehrsstatistik für die Stadt Stein vor. Besonders erfreulich können wir feststellen, dass die Kriminalitätsentwicklung in Stein für das Jahr 2017 rückläufig war und die Aufklärungsquote auf 58,2 % gestiegen ist (+3,6 %). Bei den Verkehrsunfallzahlen in Stein war ein Fehler beim Abbiegen, Wenden oder Rückwärtsfahren der häufigste Grund mit 131 Unfällen von insgesamt 338. Trotz des sehr hohen Verkehrsaufkommens auf der B 14 ging die Unfallzahl von 109 (2016) auf 92 Unfälle in 2017 zurück. Erfreulicherweise gab es im abgelaufenen Jahr keinen Verkehrstoten zu beklagen wie auch keinen Schulwegunfall, was der konsequenten Schulung durch die Jugendverkehrsschule zu verdanken ist. Stein ist auch weiterhin eine sichere Stadt und hierfür sage ich auch ein "herzliches Dankeschön" an alle Beamtinnen und Beamten unserer Polizei Stein, die sich Tag und Nacht um unsere Sicherheit kümmern.

Auf ein musikalisches Ereignis möchte ich Sie, liebe Leserinnen und Leser, noch hinweisen, wenn es heißt: "Der Stadtpark klingt". Denn unser Steiner Stadtpark verwandelt sich wieder am 17. Juni von 14 Uhr bis 18 Uhr in einen Konzertsaal.  Genießen Sie diesen Sonntag-Nachmittag mit einem Spaziergang durch den Park und lauschen sie den Klängen der vielen Musikerinnen und Musiker.
Ich wünsche Ihnen jedenfalls wieder viel Spaß und ich bin mir sicher, dass wir uns an diesem Tag im Stadtpark begegnen.


Ihr
Kurt Krömer
Erster Bürgermeister