Aktuelles aus dem Rathaus

April / Mai 2019

Liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger,

seit einigen Tagen stehen die Informationstafeln zu dem „Naturprojekt für Alle“ an der Gerasmühler Straße und in der Deutenbacher Straße. Erfreulich ist die positive Resonanz aus der Bürgerschaft, die ich in persönlichen Gesprächen hierzu erhalten habe. Denn die teilweise falschen Informationen der Protestinitiative gegen dieses Naturprojekt hat einige Bürger verunsichert. Schade, dass jetzt auch schon gegen ökologische Naturprojekte protestiert wird. Man kann machen, was man will – es ist immer irgendjemand dagegen. Deshalb haben wir uns auch entschlossen, Ihnen mit der Mai-Ausgabe der Steiner Zeitung eine Informationsbroschüre zu dem „Naturprojekt für Alle“ zu überreichen. Über 100 Bäume werden am Ende auf dieser Fläche gepflanzt sein und viele Blühwiesen für Bienen, Hummeln und Insekten wird es auf einer Fläche von über 9000 m² geben. In der Broschüre lesen Sie alle Details zu dem Projekt. Auch die ersten Anfragen, wann mit den Selbsterntebeeten zu rechnen ist, sind bei uns bereits eingegangen und es zeigt uns, dass die Steiner Bürger auch dieses ökologische und umweltfreundliche Naturprojekt unterstützen und für positiv ansehen. Deshalb auch auf dem ehemaligen Maisacker „Natur für alle, für groß und klein, für alt und jung“.

„Stein summt und brummt“ - so soll es sein und jeder kann dazu beitragen, dass es mehr Blühwiesen in Stein für Bienen, Hummeln und Insekten gibt. Deshalb werden wir am 4. Mai 2019 von 10 Uhr – 12 Uhr vor dem Haupteingang zum Einkaufszentrum FORUM Stein unsere Blühwiesensamen gegen einen kleinen Spendenbetrag von 1 € pro 10 Gramm Blühwiesensamen an Steiner Bürgerinnen und Bürger abgeben. Einfach ein Gefäß mitbringen und gerne geben wir unseren Blumensamen an sie weiter. Dann können sie selbst Ihre Blühwiesen am Balkon oder in Ihrem Garten ansäen und ihren Beitrag zur Artenvielfalt in Stein leisten. Gemeinsam tun wir was für Artenvielfalt.

Nach der Eröffnung unseres Ostereierweges in Gutzberg, den sie bis 5. Mai besuchen und bestaunen können, und dem herrlich geschmückten Osterbrunnen am Mecklenburger Platz dekoriert natürlich auch die Osterhasenschule und viele weitere Osterhasen unser Stadtbild von Stein. Ich danke ganz herzlich unseren beiden Gärtnereimitarbeitern, Frau Boecker und Herrn Nollenberger, für ihre tolle Arbeit und das wunderschön gestaltete Osterbild in unserer Stadt Stein.

Nun wünsche ich allen Steiner Bürgerinnen und Bürger ein sonniges Osterfest.

Ihr


Kurt Krömer
Erster Bürgermeister