Aktuelles aus dem Rathaus

Juni 2021

Liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger,

erfreulicherweise sind die Zahlen mit Corona positiv getesteten Personen im gesamten Landkreis Fürth aber auch in der Stadt Stein deutlich nach unten gegangen. Damit haben sich auch wesentliche Lockerungen für uns in Stein ergeben, die uns ein Stück näher an die „Normalität“ zurück bringen. Dies freut mich ganz besonders, da für den Steiner Einzelhandel wie auch für die Gastronomie eine lange Durststrecke, die knapp an der Existenzgefährdung lag, nun vorbei ist. Deshalb rufe ich auf, unsere Steiner Geschäfte und Gastro-Betriebe zu unterstützen, dort einzukaufen und die kulinarischen Köstlichkeiten in den Räumen oder in den Restaurantgärten zu genießen.

Eigentlich haben wir an der Durchführung von „Der Stadtpark klingt“ gearbeitet, aber leider müssen wir die schon traditionelle Veranstaltung auch für dieses Jahr absagen. Schließlich hätten wir den kompletten Stadtpark einzäunen müssen und für die gesamte Veranstaltung hätten lediglich 250 Personen Zutritt erhalten. Und auch das Schlosskonzert wäre nur mit dieser geringen Besucherzahl möglich gewesen. Diese Rahmenbedingungen haben uns letztendlich dazu bewogen, beide Veranstaltungen ersatzlos zu streichen und wir freuen uns schon jetzt auf 2022.

Gemeinsam mit den Bürgermeisterkollegen und Radbeauftragten der Kommunen in der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg sind wir den Allianzradweg von Oberasbach und Zirndorf nach Cadolzburg und Ammerndorf und letztendlich nach Großhabersdorf gefahren. Dabei wurden Verbesserungen in der Radwegeführung erkannt  und wir werden diese nun mit den Fachbehörden abstimmen und anschließend neu markieren. Apropos Wegeführung: Der „Erlebnisweg Wallensteins Lager“ erfreut sich großer Beliebtheit und wird von vielen Wanderfreunden und Interessierten zahlreich angenommen. Dies erfahren wir aus vielen und unterschiedlichsten Rückmeldungen. Es bestätigt uns, dass die Stadt Stein mit den beiden Kommunen Oberasbach und Zirndorf dieses Projekt realisiert hat.

Auch die beiden Bebauungspläne „Südliches Krügel-Areal“ und „Blumenstraße/Lilienstraße“ haben die erste Hürde genommen, was mich besonders freut, denn somit kommen wir der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum mit insgesamt rund 140 Wohnungen und 210 neuen Kinderbetreuungsplätzen näher, was für die gesamte Stadt Stein sehr wichtig ist.

Nun wünsche ich Ihnen eine schöne Zeit, allen Fußballbegeisterten viel Spaß bei den Europameisterschafts-Fußballspielen und vielleicht sehen wir uns am Steiner Stadtstrand „Sand & Mehr“.

Liebe Grüße

Ihr

Kurt Krömer

Erster Bürgermeister