Aktuelles aus dem Rathaus

Dezember 2018 / Januar 2019

Liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger,


traditionell eröffnete am 1. Adventswochenende der Steiner Weihnachtsmarkt seine „Türen“. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt wie in den vergangenen Jahren. Die vielen Vereine, Organisationen und Institutionen wie auch unsere Partnerstädte aber gaben ihr Bestes und dafür meinen herzlichen Dank.  Es kamen viele Besucher, um bei Glühwein, Bratwürsten und weitern kulinarischen Köstlichkeiten die familiäre Atmosphäre am Weihnachtsmarkt bei guten Gesprächen zu genießen und sich mit Freunden zu treffen.

Nachdem die Filmpremiere von „Verschollen in Stein“ in der Alten Kirche erfolgreich verlaufen war, ist auch der Verkauf der Film-DVDs im Rathaus gut angelaufen. Zum Preis von 10 € können Sie sich den Film nach Hause holen und die Geschichte von Klaus und Lusie zu Hause ansehen. Mein Dank geht nochmals an die Schülerinnen und Schüler er Mittelschule Stein, die mit ihrem Krimi zum Jubiläumsjahr die Grundlage für diesen tollen Film geschaffen haben.

An verschiedenen Stellen im gesamten Stadtgebiet hat unsere Stadtgärtnerei wieder für eine weihnachtliche Dekoration gesorgt. Die vielen Rückmeldungen aus der Bürgerschaft zeigen mir, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind und die Stadtdekoration zu den unterschiedlichen Jahreszeiten immer wieder gut ankommt. Ich kann Ihnen versprechen, dass sich unser „Stadtdekorateur“ Jürgen Nollenberger bereits jetzt schon wieder viele Gedanken macht, um auch im nächsten Jahr wieder neue Elemente in Stein aufstellen zu können.

Nun, liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger, das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Viele Maßnahmen und Projekte konnten angestoßen, weiter bearbeitet aber auch abgeschlossen werden. Sei es im Bereich der Erziehung und Bildung mit den neuen Kindertageseinrichtungen oder dem neuen Kinderhort in Oberweihersbuch. Oder auch in Sachen Sicherheit und Brandschutz haben wir wichtige Anschaffungen für unsere Steiner Feuerwehren durchgeführt um unsere ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte, die einen hervorragenden Job an 365 Tagen im Jahr leisten, dementsprechend zu unterstützen. Mit der Verleihung des Titels „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ haben wir ein weiteres Etappenziel erreicht und das Projekt „Wallensteins Lager“, das wir mit den Städten Oberasbach und Zirndorf betreiben, entwickelt sich ebenfalls. Sie sehen, liebe Bürgerinnen und Bürger, es geht voran.

Mein Dank gilt allen Ehrenamtlichen in den Hilfsorganisationen sowie Vereinen und Verbänden im sozialen, caritativen, kirchlichen und sportlichen Bereich. Dieses große Engagement ist eine tragende Säule in unserer Steiner Gesellschaft, ohne die diese nicht funktionieren würde.

Ihnen, liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger, wünsche ich für die bevorstehenden Weihnachtstage im Kreis Ihrer Familien und Freunde eine ruhige Zeit, verbunden mit einem guten Start ins Neue Jahr 2019. Nur wenn wir gemeinsam so positiv weiterarbeiten, wird sich auch unsere schöne Stadt Stein zum Wohle aller weiterentwickeln.

Ihr


Kurt Krömer
Erster Bürgermeister