Aktuelles aus dem Rathaus

Oktober/ November 2020

Liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger, 

die Corona-Pandemie hält nach wie vor auch mit steigenden Erkrankungszahlen sowohl in Stein wie auch im Landkreis Fürth an und wir bewegen uns derzeit knapp an dem Wert von 35. Es gilt jetzt alles daran zu setzen, dass wir diesen Wert nicht übersteigen und vielleicht durch das Einhalten der aktuell geltenden Regelungen die 7-Tages Inzidenz im gesamten Landkreis niedrig halten können.

Sie können es mir glauben, liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger, dass es mir nicht leicht fiel, den diesjährigen Weihnachtsmarkt am Mecklenburger Platz ersatzlos abzusagen. Und es wäre kein Weihnachtsmarkt gewesen, so wie wir ihn uns vorstellen. Zum einen hätten von normalerweise 50 Weihnachtsstände lediglich 16 Buden gestellt werden können. Zum anderen wäre eine Maskenpflicht auf dem gesamten Markt vorgeschrieben worden und den Ausschank von Glühwein hätte es nicht gegeben. Weiter hätten sich die Besucher lediglich in einer Einbahnstraßenregelung bewegen können und das Versammeln von Menschen an einzelnen Ständen hätte das Sicherheitspersonal unterbinden müssen wie auch der Laternenumzug, den Prolog des Christkindes und die Darbietungen auf der Weihnachtsbühne hätten nicht stattfinden können.  Die Rückmeldung von vielen Vereinen, von sich aus in diesem Jahr auf einen Stand am Weihnachtsmarkt zu verzichten, um auch ihre Vereinsmitglieder am Stand selbst zu schützen, bestärkte mich in der Entscheidung, den Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende nicht stattfinden zu lassen. Hierfür bitte ich auch um ihr Verständnis, liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger, denn mir liegt vor allem die Gesundheit aller Steiner sehr am Herzen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der bundesweiten Aktion “Stadtradeln 2020“ mit einem tollen Ergebnis mit insgesamt 19.440 Radkilometern und 2859 kg, also rund 3 Tonnen vermiedenen CO2 in Stein, konnten die Steiner Bürgerinnen und Bürger die Stadt gut auf ihre Fahrradinfrastruktur hin testen. Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit in ihrer Stadt zu bewerten. Die Umfrage findet bis 30. November 2020 über die Internetseite www.fahrradklima-test.adfc.de statt. Als Bürgermeister würde ich mich freuen, wenn sich viele an dieser Befragung beteiligen.

So, liebe Bürgerinnen und Bürger, lassen sie uns gemeinsam weiterhin diese schwierige Zeit meistern und bleiben Sie gesund! 

Ihr 

Kurt Krömer   

Erster Bürgermeister