Partnerschaft mit Puck

Am 1. Mai 2004 schloss die Stadt Stein mit der Stadt Puck (gespr. Puzk) in Pommern eine weitere Städtepartnerschaft ab. Die Veranstaltung in Polen fand zum Zeitpunkt eines historischen Ereignisses, nämlich des gleichzeitigen EU-Beitritt Polens statt.

Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer
Foto: E. Birzer

Wo liegt Puck?

Die rund 14000 Einwohner zählende Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises liegt unmittelbar an der Ostsee, ca. 50 km nördlich von Danzig. Die Bevölkerung gehört überwiegend der Volksgruppe der Kaschuben an, die sich auch in Krisenzeit ihre eigene Kultur weitgehend erhalten konnten.

Zur Entstehung dieser Partnerschaft

Im Jahre 2001 wurde im Rahmen einer Feierstunde in Nürnberg die bereits bestehende Regional-Partnerschaft zwischen Mittelfranken und dem französischen Limousin einerseits sowie Limousin und Pommern andererseits in eine triregionale Partnerschaft umgewandelt. Mit der Partnerschaft von Puck und Stein versuchen nun beide Städte mitzuhelfen, diese regionale Vereinbarung mit Leben zu erfüllen.

Ziele der Partnerschaft

Inhalt und Ziele dieser Vereinbarung sind die Zusammenarbeit auf kulturellem und wirtschaftlichem Gebiet. Dabei soll die Begegnung von Mensch zu Mensch besonders im Vordergrund stehen um das – bedingt durch die Geschehnisse im 2. Weltkrieg -entstandene Misstrauen abzubauen und mitzuhelfen, diese unverzichtbare Voraussetzung für die zukünftige Realisierung des europäischen Gedankens zu schaffen.

Freundeskreis Stein – Puck e. V.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.