Förderverein des Kindergarten Albertus-Magnus freut sich über neue Hochbeete

Über das Regionalbudget der Kommunalen Allianz-Biberttal Dillenberg erfahren Kleinprojekte finanzielle Hilfe. Zentral geht es beim Regionalbudget um die Unterstützung einer aktiven eigenverantwortlichen ländliche Entwicklung, die gleichzeitig auch die regionale Identität stärken. Wie es zum Beispiel der Kindergarten Förderverein Albertus-Magnus praktiziert und sich jetzt über Hochbeete freuen darf.

  • Wirtschaft
  • Kommunale Allianz

Die Kinder und Betreuer:innen sind davon hell auf begeistert. Kaum aufgebaut haben die Kleinen bereits mit der Bepflanzung begonnen. Und aufgrund der guten Witterungsverhältnisse stand jetzt auch schon die erste Ernte an. Leckere Gurken, Tomaten oder auch Erdbeeren stehen künftig unter anderem auf dem Speiseplan. Erster Bürgermeister Kurt Krömer, selbst Mitglied der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg, hat sich auch diese Hochbeete angeschaut und war begeistert: "Durch das Regionalbudget war die Anschaffung der Hochbeete möglich. Dadurch werden die Kinder auf eine tolle Art und Weise an die Anpflanzung und Ernte von Gemüse und Obst herangeführt. Eine tolle Arbeit des Fördervereins Albertus Magnus, bei dem ich mich bei dieser Gelegenheit recht herzlich bedanken möchte", so der Erste Bürgermeister. Bei den Kosten von 1722,43 Euro wurden 1157,94 Euro gefördert.

Förderungen über das Regionalbudget können voraussichtlich zum Jahreswechsel 2021/22 wieder bei der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg beantragt werden. 

https://biberttal-dillenberg.de/regionalbudget

  • Kinder vor einem Hochbeet
    Die Kinder freuen sich über die erste Ernte. Foto: Stadt Stein
  • Kinder vor einem Hochbeet
    Foto: Stadt Stein
  • Gruppenbild auf einer Wiese
    v.l.: Andreas Kellner, Franziska Moser, Kurt Krömer, Gerlinde Silberhorn, Ellen Andritzky, Julia Majnenger, Gabriele Stanin
Weitere Nachrichten