Dankeschön an Steiner Rathausmitarbeiterin

Seit über einem Jahr ist die Corona-Pandemie das alles beherrschende Thema. An dieser Stelle soll es aber mal nicht um Regeln oder Bestimmungen gehen. Denn es gibt in diesen Zeiten auch schöne Momente. So am 26. Mai vor dem Steiner Rathaus.

Gruppenbild vor dem Steiner Rathaus
v.l. Erster Bürgermeister Kurt Krömer, zwei Spielerinnen, Patricia Brückner, zwei Spielerinnen, Jugendleiter Gerald Ullinger, 2. Vorstand TSV Stein Klaus Müller Foto: Stadt Stein

Unserer Kollegin, Patricia Brückner, wurde vom 2. Vorstand des TSV Stein, Klaus Müller und Jugendleiter Gerald Ullinger zusammen mit vier Spielerinnen der HSG Rednitzgrund – Handball weibliche Jugend ein ganz großes Dankeschön für die gute Zusammenarbeit in der wirren Corona-Zeit überreicht. Gerald Ullinger fand nur lobende Worte: "Frau Brückner hatte immer ein offenes Ohr und war um schnelle Lösungen bemüht". Klaus Müller bestätigt die vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit mit dem sprichwörtlichen Draht der zwischen dem TSV und der Stadt Stein regelmäßige glühte. Mit dabei war auch Erster Bürgermeister Kurt Krömer der zudem auch 1. Vorstand des TSV Stein ist: "Es ist toll, das die Zusammenarbeit so reibungslos und gut funktioniert. Auch ich muss sogar am Wochenende ran, weil Frau Brückner eine Entscheidung braucht, die sie den Vereinen immer schnellstmöglich zur Verfügung stellen will“. Patricia Brückner freute sich sichtlich gerührt: " Ich setze mich gerne für die Anliegen „meiner“ Vereine ein. Daran wird sich auch künftig nichts ändern, weil es für mich eine Selbstverständlichkeit ist." Es sind für uns alle schwierige Zeiten und umso schöner sind solche Gesten. Denn sie zeigen einmal mehr den großen Zusammenhalt der  Steiner.

Weitere Nachrichten