Erlös aus Steiner Kalender: 2000 Euro für Freiland-Aquarium und -Terrarium

Zum 13. Mal wurde der Steiner Kalender angefertigt und verkauft. Und zum 13. Mal wurde der Erlös gespendet. Der Kalender für das Jahr 2021 mit dem Motto "Eine Verkehrsader im Zeitenwechsel" verkaufte sich sehr schnell.

Nicht nur für die Macher des Kalenders ist das erfreulich, sondern auch für das Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein. Frank Schirmer und Anja Rudolphi nahmen den symbolischen Scheck in Höhe von 2000 Euro am Montag auf dem Gelände des Freilandaquarium entgegen.

Verwendet wird das Geld für die Sanierung von Terrarien und Aquarien. Nach diesen schwierigen Monaten ist die Freude bei Frank Schirmer besonders groß.  "Vielen Dank, dass Sie uns die Zuwendung geben. Nicht nur für die Sanierung, sondern vor allem für unser ehrenamtliches Engagement ist es wichtig, da wir vieles in Eigenleistung machen".   

"Aus Jux und Tollerei entstand einst der erste Steiner Kalender", blickt Erwin Kohlbeck zurück. Der Kalender ist inzwischen nicht mehr wegzudenken und die diesjährige Ausgabe fand großen Anklang, worüber sich Klaus Heinrich vom Kommunalbetrieb Stein (KbS) freut: "Wir sind darüber sehr glücklich, dass der Steiner Kalender so gut bei den Bürgern ankommt. Vielen Dank an Erwin Kohlbeck, dass er immer wieder so tolle Ideen hat, die wunderschönen Bilder einfängt und zu Papier bringt". Der Steiner Kalender entsteht nun schon seit 12 Jahren auf Initiative des KbS.   

Auch Erster Bürgermeister Kurt Krömer freut sich über den Erlös des Kalenders: "Jahr für Jahr ist es mit dem tollen Steiner Kalender möglich, Einrichtungen, Vereinen und Organisationen finanziell unter die Arme zu greifen. Daher geht mein Dank an Erwin Kohlbeck für seinen tollen Einsatz. Außerdem an Klaus Heinrich, der dieses Projekt, welches Erwin Kohlbeck vor Jahren begonnen hat, mit großem Einsatz weiterführt. Und natürlich geht ein großes Dankeschön auch an die VR Bank Nürnberg, denn nur durch diese finanzielle Unterstützung ist es möglich die Spendensumme 1 zu 1 weitergeben zu können".  Jana Tlamicha von der VR Bank gab auch für den kommenden Kalender wieder grünes Licht. 

Die Planungen für die nächste Ausgabe sind natürlich schon in vollem Gange. Noch aber wird nicht verraten, unter welchem Motto der Steiner Kalender 2022 stehen wird.  

  • Symbolischer Scheck über 2000 Euro
    Anja Rudolphi und Frank Schimer vom Freiland-Aquarium und -Terrarium. Foto: Stadt Stein
  • Im Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein wurde der symbolische Scheck über 2000 Euro übergeben. Foto: Stadt Stein
    Im Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein wurde der symbolische Scheck über 2000 Euro übergeben. Foto: Stadt Stein
Weitere Nachrichten