Kleines Present für Team der Kita im Steiner Eichenweg

Im Sommer entstand die Interimskindertagestätte im Steiner Eichenweg und diese ist nun mit Leben gefüllt. Denn heute (15. September) durften die kleinsten Steiner Bürger das erste Mal in die Räumlichkeiten.

Natürlich steht erst einmal die Eingewöhnungsphase an. Damit diese leicht fällt, haben die Kleinen nun auch das entsprechende Malzeug dafür. Überreicht wurden die vielen Stifte aus dem Hause Faber-Castell von Ersten Bürgermeister der Stadt Stein Kurt Krömer: "Damit gut gearbeitet werden kann und die Wände nicht mehr so kahl sind, ist es mir eine Freude Ihnen diese Stifte überreichen zu können. An dieser Stelle möchte ich mich auch für den Einsatz und die Hingabe bedanken, die jetzt schon zu spüren ist", so Krömer bei seinem Antrittsbesuch im Eichenweg. Aktuell werden ab dem heutigen Tag 15 Kinder in der Krippe betreut und 35 Kinder im Kindergarten. Auch wenn es sich "nur" um eine Interimskindertagesstätte in Modulbauweise handelt, ist das 6-köpfige Team bereits begeistert. Dazu tragen vor allem die hellen Räume, der große Garten und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Stein bei, so der Tenor des Teams. Wir wünschen den Eltern, Mitarbeitern und vor allem den Kindern eine gute Eingewöhnung und viel Freude unter anderem beim Malen.

  • Das Team der Interimskindertagesstätte zusammen mit Bürgermeister Kurt Krömer
    Das Team der Interimskindertagesstätte freut sich über die Stifte, überreicht von Ersten Bürgermeister der Stadt Stein Kurt Krömer (rechts). Foto: Stadt Stein.
  • Kurt Krömer zeigt mit dem Finger auf eine Weltkarte
    Foto: Stadt Stein
  • Kurt Krömer zusammen mit Mitarbeiter der Kita im Eichenweg im Garten der Kindertagesstätte
    Foto: Stadt Stein
Weitere Nachrichten