Faire Stadtwette wurde eingelöst

  • Fairtrade-Stadt Stein
Faire Berufskleidung: Partner der Fairen Wette
Foto: Stadt Stein

Das Steiner FORUM an einem ganz normalen Dienstag Nachmittag. Einkäufe werden getätigt. Männer ruhen sich aus, während ihre Frauen im Schuhgeschäft etwas länger brauchen. Also alles ganz normal an diesem Dienstag Nachmittag? Mitnichten!  

Denn mittendrin sieht man den Steiner Bürgermeister auf einer Wippe. Dieses nicht ganz alltägliche Bild ist der Fairen Stadtwette geschuldet. Denn Kurt Krömer hat gegen die Fairtrade-Steuerungsgruppe gewettet – und (zum Glück) verloren. Angelika Dittmann, die Sprecherin der Fairtradesteuerungsgruppe hat ins Rennen geworfen, dass bis zum 20. Februar 2020 mindestens drei Steiner Unternehmen zukünftig faire Berufskleidung für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anschaffen – und sie hat haushoch gewonnen. Denn am Ende sind es nun 9 Einrichtungen! Kurt Krömer hat seinen Wetteinsatz eingelöst – schließlich sind Wettschulden Ehrenschulden – und sich mit fairem Obst und fairer Schokolade aufwiegen lassen. "Eigentlich wollte ich eine Diät machen, aber da ich schon vermutet hatte, dass ich ziemlich deutlich verlieren werde, habe ich diese Pläne über den Haufen geworfen. Schließlich sollen die Kleinen genügend Obst und Schokolade bekommen". Krömer freut sich, dass er die Wette verloren hat: "Das sich so viele Einrichtungen entschlossen haben, faire Berufskleidung zu nutzen, erfüllt mich mit Freude und Stolz. Ein herzliches Dankeschön deshalb an alle Beteiligten." Es hat sich richtig gelohnt, auch weil sich Kurt Krömer noch etwas Blei um die Hüfte gebunden hat. Insgesamt 16 Kisten mit Äpfeln und Birnen aus dem Schwabachtal und zwei große Kisten Bananen waren nötig um ein Gleichgewicht herzustellen. Nicht zu vergessen die großen fairen Schokohasen.  

An dieser Stelle gilt ein Dank den Mitarbeitern des Steiner Bauhofs, die ein wunderschönes Modell zusammengebaut haben. Die Wippe hat auch im Moment der Wahrheit gut funktioniert. So kam also viel Obst und Schokolade zusammen, worüber sich nun die Steiner Kindertagesstätten freuen dürfen. Es war eine spaßige Aktion und vielleicht lassen sich nun noch mehr inspirieren und nutzen faire Berufskleidung.

Die Steuerungsgruppe konnte folgende Wettpartner gewinnen: Die Stadtgärtnerei, den Städtischen Bauhof, Die Eichenapotheke, die HofladenBOX GmbH & Co. KG, der Kindergarten Gräfin Ottilie, die Jugendarbeit der St. Jakobus und Paul-Gerhardt-Gemeinde, die HNO-Praxis Frankenberger, Dr. Schwab, Dr. Ruhmann Zahnärzte in Stein, die Steuerkanzlei Kerstin Wurz sowie die ReifenMobil UG & Co. KG.

Weitere Nachrichten