Die Lange Nacht der Kultur am 20.9.2019

Was steckt hinter den Fassaden? Spot an! Die Lange Nacht der Kultur ist eine Veranstaltung, in der wir die Besucher einladen, einen Abend lang das Museums- und Kulturangebot in Stein kostenfrei zu erleben.

Zur Langen Nacht der Kultur erstrahlt Stein in blau.
Foto: Medienagentur Weisslein

Die Besucher erwarten Musik, Poesie, Kunst und Geschichte(n), ein abwechslungsreiches Angebot regionaler Foodtrucks sowie eine romantische Beleuchtung der schönsten Plätze der Stadt. Die Geschäfte entlang der Hauptstraße haben bei einem eigenen, bunten Kulturangebot bis 23 Uhr geöffnet.

Hinter die Fassaden geblickt werden kann im Rahmen von Führungen und Kulturveranstaltungen, unter anderem durch das Schloss Faber-Castell, die Alte Mine, die Martin-Luther-Kirche, das Heimatmuseum oder die unbekannten Nebengänge des Forums. Ihre Türen öffnen außerdem die Akademie Faber-Castell, die Stadtbücherei, das Rathaus und das Martin-Luther-Gemeindehaus. Dort erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm von Zeichenkursen über eine Kunstausstellung bis hin zu einer Modenschau sowie einer Serie von kurzen Poetry Slams. Vor und in der Martin-Luther-Kirche können Sie außerdem die "Klingenden Landkarten" erleben - Geschichten rund um das neugotische Bauwerk im Herzen von Stein.

Wenn Sie von einem Spot zum anderen schlendern, planen Sie etwas Zeit ein. Im Rahmen der Langen Nacht der Kultur werden die Straßen fest in Musikerhand sein. Auf drei Straßenbühnen am Scherbershof, auf dem Vorplatz "Plaza" des Forums und am Arkadenhaus bieten unterschiedliche Künstler einen Abend lang Musikdarbietungen verschiedenster Genres an. Dabei soll natürlich auch das leibliche Wohl der Besucher nicht zu kurz kommen: Sechs Foodtrucks servieren eine Auswahl von bodenständiger fränkischer Küche bis hin zu exotischem Soul-Food. Zugleich ist die Lange Nacht der Kultur krönender Abschluss der Steiner Servicewoche. Lassen Sie sich von den Angeboten in den Geschäften überraschen - von einer Weinverkostung, einem Retro-Vintage-Shooting mit tollen Utensilien aus Uromas Zeiten, einem Wein- und Schokoladeseminar, einem Do-It-Yourself-Bastel-Workshop, von Loungemusik und leckeren Cocktails, von Kaleidoskop-Projektionen und von vielem mehr.

Eröffnet wird die Lange Nacht der Kultur um 18 Uhr am Besucherzentrum von Faber-Castell in der Nürnberger Straße 2, das zu diesem Anlass bis 20.30 Uhr geöffnet hat. Die Illuminationen beginnen um 19 Uhr. Die wichtigsten Schauplätze werden blau beleuchtet. Mit Einsetzen der Dämmerung startet dieses Schauspiel vor dem Rathaus, um sich kaskadenartig in der Innenstadt auszubreiten. Für einen besinnlichen Ausklang sorgt die Kirchengemeinde Martin-Luther mit einem Vesper um 22.30 Uhr.

Das Programmheft liegt vorab im Rathaus, in der Stadtbücherei sowie bei allen teilnehmenden Partnern aus. Außerdem finden Sie es hier.

Weitere Nachrichten