Offizielle Einweihung des neuen Spielplatzes am Deutenbacher Weiher

Nachdem er schon sehnlichst erwartet wurde, ist er nun offiziell eröffnet worden: Der neue Spielplatz in der Weizenstraße am Deutenbacher Weiher. Auf Einladung von Erstem Bürgermeister Kurt Krömer sind viele Familien, Anwohner und vor allem auch viele Kinder gekommen, die mit viel Freude die Spielgeräte gleich nutzten.

Foto: Stadt Stein

Schon im Vorfeld wurden im Rahmen einer Planwerkstatt Wünsche und Anregungen seitens der Bürgerschaft aufgenommen. Auf insgesamt drei Spielflächen gibt es nun einen Bereich für Kleinkinder, einen Kletterbereich für größere Kinder sowie eine Schaukel-Landschaft. Zusätzlich wurde ein Wasserspielfeld mit einem angelegten Bachlauf als "Wasser- und Matschbereich" integriert. Holzstämme, die die Kinder zum Balancieren anregen, ziehen sich über den Wasserlauf. Auch wurde der angrenzende Bolzplatz vergrößert und mit einem Ballfangzaun ausgestattet. Bürgermeister Kurt Krömer freut sich, dass der Spielplatz sofort sehr gut angenommen wurde. "Auf insgesamt 26 Spiel- und Bolzplätzen, die wir in der Stadt Stein haben, können sich unsere jüngsten Mitbürger richtig austoben. Wir sind immer bemüht, das Angebot weiter auszubauen und so freue ich mich, heute den Startschuss für dieses neue Spielareal geben zu können", so Krömer. Viele Dialoge und Absprachen haben im Vorfeld mit den Bürgern stattgefunden. Auch der angrenzende Deutenbacher Weiher wurde in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde von dem dichten Schilfbewuchs befreit. Dazu wurde der Weiher ausgebaggert und der Schilfbestand nur an einigen Stellen stehengelassen, um hier ein Rückzugsgebiet für Enten und andere Tiere zu haben. Nachdem sich die "Gemeine Teichmuschel", die auf der Roten Liste steht, im Deutenbacher Weiher ebenfalls heimisch fühlt, musste auch hier ein Bereich des Weihers unberührt bleiben. Um den Weiher herum wurden noch Sitzmöglichkeiten geschaffen, die als Kommunikationstreffpunkt dienen sollen.

Die Gesamtkosten für den Spielplatz und der gesamten Maßnahme belaufen sich auf insgesamt 228.000 Euro, die die Stadt Stein investierte. Damit sind nach nicht einmal sechs Monaten die Bauarbeiten abgeschlossen und nun der Spielplatz in den Händen unserer jüngsten Bewohner.

Weitere Nachrichten