Beseitigung von Sturmschäden im Stadtgebiet Stein

Die beiden Sturmtiefs "Eberhard" und "Franz" haben auch im Gebiet der Stadt Stein zu Schäden geführt. Besonders betroffen ist der Bereich Heuweg/Seeweg am Waldrand, nahe dem Wiesengrund.

Eine Absperrung umrandet eine Baumgruppe, die starke Sturmschäden aufweist.

Im betroffenen Gebiet Heuweg/Seeweg hat es mehrere alte Kiefern entwurzelt oder abgeknickt. Darüber hinaus sind durch den enormen Winddruck zahlreiche Kiefern angeschoben worden. Das bedeutet, dass das Wurzelwerk angehoben wurde und sich gelockert hat. Damit ist eine sichere Bodenverankerung nicht mehr gewährleistet. Diese Bäume, die zum Teil schon stark geneigt sind, müssen aus Gründen der Verkehrssicherung gefällt werden.

Nachdem der Bauhof bereits mehrere gefährliche Bäume entfernt hat, wird ab dem 14. März 2019 eine Firma die restlichen Sturmschäden aufarbeiten. Dazu müssen zum Schutz der Spaziergänger und Erholungssuchenden die betroffenen Waldwege für mehrere Tage gesperrt werden.

Für diese vorübergehende Einschränkung wird um Verständnis gebeten. Gleichzeitig wird an die Bürger appelliert, die Sperrung unbedingt zu respektieren, um sich und die mit der sehr riskanten Aufarbeitung der Sturmschäden beschäftigten Fachkräfte nicht in Gefahr zu bringen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sollten Sie weitere Sturmschäden im öffentlichen Raum entdeckt haben, können Sie diese jederzeit über den Schadensmelder an uns übermitteln.

Weitere Nachrichten