Sör informiert: Neuwerksteg bis voraussichtlich Mai 2019 gesperrt

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) hat den Neuwerksteg über die Rednitz gesperrt. Die Standsicherheit der Holzkonstruktion, auf der die Fußgängerbrücke ruht, ist nicht mehr ausreichend gewährleistet.

  • Auf dem Rad durch Stein

Die Untersuchung des Bauwerks Anfang Januar 2019 ergab, dass die in der Rednitz stehenden Holzpfeiler des Fußgängerstegs auf Höhe der sogenannten Wasserwechselzone angegriffen und geschwächt sind. In dieser Zone ist die Konstruktion besonders sensibel, da das Holz durch die Schwankungen von Hoch- und Niedrigwasser unterschiedlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. Dadurch verschleißt das Material hier schneller, als an allen anderen Bauteilen der Brücke.

Der Neuwerksteg bleibt voraussichtlich bis Mai 2019 gesperrt. Bis dahin soll eine provisorische Stützkonstruktion eingebaut und die Standsicherheit der Brücke wiederhergestellt sein. Mittel- bis langfristig soll das Provisorium durch eine neue Brückenkonstruktion ersetzt werden, die dann ohne im Fluss stehende Stützen auskommen soll. Auf das andere Rednitzufer gelangen Sie während der Bauarbeiten im Norden über die Rednitzbrücke in Stein (Nürnberger Straße) oder im Süden über die Fußgängerbrücke in Verlängerung des Eibacher Hopfengartenweges. Beide Umleitungsstrecken haben eine Länge von rund 2,3 Kilometern.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis!

Ihr
Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg

Weitere Nachrichten