"Verschollen in Stein" auf großer Kino-Leinwand

Der spannende Krimi vom Autorenteam der Mittelschule Stein wurde verfilmt. In echter Kino-Atmosphäre kann man „Verschollen in Stein“ im Kino „Lichtspiele Großhabersdorf“ ansehen.

Wie auch schon in der Buchvorlage dreht sich im Film "Verschollen in Stein" alles um das Abenteuer von Klausi, der sich mit den falschen Leuten einlässt und plötzlich in eine schier ausweglose Situation gerät. Verschollen in Stein" lebt von der Vielfalt seiner Beteiligten: So tragen neben Steiner Schülern, vielen Ehrenamtlichen und Darstellern auch der erfahrene Regisseur Nikolaus Struck und Produzent Werner Hoh zum Gelingen bei. Auch viele Steiner Unternehmen und Einrichtungen unterstützen die Verfilmung tatkräftig. Ein Konzept, das aufgeht: Bei der Filmpremiere in der Alten Kirche wurde der Film erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und bereits wenige Tage nach der Ankündigung waren alle Tickets vergriffen.

Damit möglichst viele Film-Fans den Schülerkrimi in passender Atmosphäre genießen können, lädt das Kino „Lichtspiele Großhabersdorf“ nach drei Vorstellungen im Dezember zu zwei weiteren Vorstellungen ein:

Am Mittwoch, den 23. Januar 2019 um 18 Uhr und
am Freitag, den 25. Januar um 18 Uhr.

Die Tickets kosten 4 Euro pro Person. Das Kino befindet sich in der Bachstraße 15 in Großhabersdorf. Reservierungen können unter Tel. 09105 / 99 06 42 vorgenommen werden.

Wer den Krimi lieber auf dem heimischen Bildschirm genießen möchte, kann die DVD im Rathaus erwerben. Für 10 Euro pro Exemplar ist diese zu den Öffnungszeiten im Bürgermeisterbüro, Zimmer 112, erhältlich.

Weitere Nachrichten