500 Jahre Reformation: Jubiläum in der Paul-Gerhardt-Kirche

Gleich mit vier besonderen Veranstaltungen feiert die Paul-Gerhardt-Gemeinde in Stein-Deutenbach das 500-jährige Reformationsjubiläum im Oktober in ihrer Paul-Gerhardt-Kirche.

  • Veranstaltung

Den Beginn machte der Besuch von drei katholischen Nachbargemeinden am Sonntag, den 8. Oktober um 17 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche. Bei der gemeinsamen ökumenischen Andacht standen Lutherzitate, die in der Kirche ausgestellt sind, im Mittelpunkt.

Weiter geht es am Samstag, den 21. und Sonntag, den 22. Oktober: Der Kunstverein lädt zur Ausstellung zum Reformationsthema "Freiheit" in die Paul-Gerhardt-Kirche ein. Das zentrale Thema der Reformation wird von den Künstlern in Bildern und Skulpturen dargestellt. Die Ausstellungseröffnung ist am 21. Oktober um 15 Uhr. Im Gottesdienst am 22. Oktober um 9.30 Uhr werden das Thema der Ausstellung und die Kunstwerke aufgegriffen. Im Anschluss an den Gottesdienst führen die Künstler selbst durch ihre Werke und freuen sich über Gespräche bei Kaffee und Kuchen.

Das gemeinsame lutherische und katholische Reformationsgedenken steht im Mittelpunkt eines ökumenischen Gottesdienstes am Samstag, 28. Oktober. Unter dem Titel "Vom Konflikt zur Gemeinschaft" laden Pfarrer Reiner Redlingshöfer und Domkapitular i. R. Alois Ehrl zu diesem besonderen Gedenkgottesdienst ein, der die Gemeinsamkeiten der beiden Konfessionen in den Mittelpunkt stellt.

Am Reformationstag, den 31. Oktober, selbst, der in diesem Jahr Feiertag ist, wird um 9.30 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche zum Reformationsgedenken ein Festgottesdienst gefeiert.

Weitere Nachrichten