Der Mittelfränkische Jakobsweg

Das Zeichen der Jakobsmuschel leitet Wanderer von Nürnberg über Stein bis nach Rothenburg o. d. Tauber auf rund 90 km markierten Wegen. Dabei verbindet der mittelfränkische Jakobsweg die Jakobskirchen in Nürnberg und Rothenburg o. d. Tauber miteinander.

Foto: Stefan Herrmann

Auf dem Weg der Wanderer liegt Oberweihersbuch mit der Kirche St. Jakobus. Gerne können sich Pilger oder Pilgergruppen im Pfarramt melden, wenn eine Andacht gewünscht oder ein einfaches Quartier im Gemeindehaus benötigt wird.

Ev.-luth. St. Jakobus Kirche (Pfarramt)

Weitere Informationen zum Jakobsweg durch Mittelfranken (Weg.Nr. 016) erhalten Sie unter www.romatisches-franken.de.

Stein liegt auch auf der Route des Ostbayerischen Jakobsweges (Weg-Nr. 011). Mehr Informationen dazu finden Sie beim Fränkischen Albverein unter www.fraenkischer-albverein.de.

Außerdem endet der "Jakobsweg III" ausgehend von Dormitz (Lkr. Forchheim) in Stein-Deutenbach (Weg-Nr. 202). Auch hierzu finden Sie eine genaue Beschreibung unter www.fraenkischer-albverein.de.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.