Sprungziele

Eröffnung der neuen Kita in der Blumenstraße

    Zusammen mit den Kindern und Eltern wurde die KiTa Funkelstein in Unterweihersbuch bei schönstem Wetter eröffnet. An der Einweihungsfeier nahmen die Diakoneo-Vorstandsmitglieder Dr. Hartmann und Frau Bikas teil, die gemeinsam mit dem KiTa-Team diesen besonderen Moment gestalteten. Steins Erster Bürgermeister Kurt Krömer übergab Spielsachen aus der Steiner Spielboutique, und Dr. Hermann Ruttmann hielt eine Ansprache für den Bauherrn, die Schultheiß Projektentwicklung AG.

    Mit Platz für 111 Kinder bietet die KiTa dringend benötigte Betreuungsplätze und entlastet somit viele Eltern in Stein. Neben den schönen Innenräumen beeindruckt besonders das weitläufige Außengelände. Bürgermeister Kurt Krömer zeigt sich begeistert über die neuen, modernen Räumlichkeiten: „Ich kann nur gratulieren, im Namen der Stadt Stein, zu dieser wundervollen Einrichtung. Mit dieser außergewöhnlich großen Freifläche ist es für das Team und natürlich vor allem für die Kinder ein echter Genuss. Fast 1.500 m² Spielfläche bieten eine hervorragende Umgebung für die Entwicklung und das Wohlbefinden der Kinder.“

    Die neue KiTa Funkelstein, betrieben von Diakoneo, erstreckt sich über eine Fläche von rund 1.200 m² und bietet in sechs großzügigen Gruppenräumen Platz für die kleinen Abenteurer. Mit modernen Einrichtungen und durchdachter Raumgestaltung sorgt die KiTa dafür, dass sich die Kinder wohlfühlen und bestmöglich gefördert werden. Zusätzlich zur liebevollen Betreuung in den Innenräumen lädt das weitläufige Außengelände zum Spielen und Entdecken ein. Wir wünschen den kleinen und großen Bewohnerinnen und Bewohnern einen wunderbaren Start in der neuen KiTa in Unterweihersbuch und viele glückliche Momente in ihrer neuen Umgebung.

    Viele Menschen auf einem Außengelände
    Die neue Kita in der Blumenstraße mit dem tollen Außenbereich wurde nun feierlich eröffnet. Foto: Stadt Stein.
    Außengelände der neuen Kita
    Das großzügige Außengelände der neuen Kita. Foto: Stadt Stein
    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.