Aktuelles aus dem Rathaus

Juli 2017

Liebe Steiner Bürgerinnen und Bürger,

an dieser Stelle muss ich nun ein Thema ansprechen, das mich erschüttert hat: In den letzten Wochen wurden an verschiedenen Stellen in Stein Gebäude, öffentliche Plätze, Bushaltestellen und Straßen mit Graffitis besprüht und somit auch beschädigt. Was mich besonders erzürnt ist die Tatsache, dass diese Personen nicht einmal vor der Martin-Luther-Kirche und dem Friedhof zurückschreckten und dort ihre "Schmierereien" aufsprühten. Ich verurteile diese Aktionen auf das Schärfste, denn hier handelt es sich nicht um "dumme Jugendstreiche" - nein, das ist eine Sachbeschädigung, das ist eine Straftat. Von Seiten der Stadt Stein werden wir diese Vorfälle alle zur Anzeige bringen und ich hoffe, dass die Straftäter von der Polizei gefunden werden und sie nach dem Gesetz verurteilt werden. Weiter wird die Stadt Stein die Kosten, die ihr für die Beseitigung der Graffitis entstanden ist, von den Tätern einfordern.

Nun zu einem erfreulichen Ereignis: Das Jubiläums-Open-Air, unser Bürgerfestwochenende am Weihersberg ist vorüber. An den drei Tagen konnten alle Steiner Bürger unser Stadterhebungsjubiläum gemeinsam feiern. Gott sei Dank hat auch das Wetter mitgespielt und das Festival-Gelände erwies sich als optimaler Standort für derartige Veranstaltungen. Nach einem gelungenen Start am Freitag mit der Bayern 1-Band und DJ Kauli, die so richtig einheizten, folgte der Samstag als Hauptveranstaltungstag. Ich war hoch erfreut als so viele Menschen bereits um 15 Uhr am Festgelände waren und auf den Auftritt von Volker Heissman und Martin Rassau warteten. Nachdem die Lachmuskeln mit Waltraud & Mariechen strapaziert wurden, folgte am Abend dann der Höhepunkt mit den Troglauern und der Spider Murphy Gang und einem atemberaubenden Feuerwerk. Als ich auf der Bühne stand, traute ich meinen Augen nicht, denn das gesamte Gelände war gefüllt mit vielen tausend Menschen - Stein hatte ein kleines "Woodstock".  Mit einem ökumenischen Gottesdienst begann dann der Sonntag, an den sich dann im Laufe des Tages noch einige Attraktionen anschlossen, bis dann um 18 Uhr das Jubiläums-Wochenende endete. An dieser Stelle bedanke ich mich ganz besonders bei allen Steiner Vereinen und Organisationen, die mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben, dieses Festival zu einem ganz großen Fest werden zu lassen. Besonders freut es mich, dass an diesen drei Tagen keine großen Vorkommnisse zu verzeichnen waren, die von unseren Steiner Feuerwehren und der Steiner BRK Bereitschaft, denen ich ganz besonders danke, erledigt hätten werden müssen - trotz der zahlreichen Menschen auf dem Gelände. Wir Steiner und unsere Gäste haben bewiesen, dass wir stimmungsvoll und friedlich feiern können - das ist schön.

Nun geht es dann auch mit den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr weiter.  Am 22. Juli gibt es wieder ein schönes Schlosskonzert im Faber-Castellschen Park bei hoffentlich lauen Sommertemperaturen mit unserem Symphonischen Jugendblasorchester und einem besonderen Feuerwerk.

Und am 27. Juli startet das 1. Open-Air-Kino in Stein.  Hier freut es mich, dass mein Vorschlag für diese Kinoveranstaltung von unseren Stadtwerken Stein aufgegriffen wurde und nun am Mecklenburger Platz stattfindet. Es wird sicher ein riesiger Spaß an diesem Abend.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei allen Jubiläumsveranstaltungen!

Ihr
Kurt Krömer
Erster Bürgermeister