Chronik der Stadt Stein

Jahreszahl Was ist passiert?
1296 Erste urkundliche Erwähnung
1385 Erbau der Mühle - ältestes Bauwerk neben der Brücke
1498 Der Nürnberger Bildschnitzer Veit Stoß wird als Berater zu den Arbeiten am Brückenpfeiler herangezogen
1499 Völlige Zerstörung des Ortes wegen Streitigkeiten zwischen der Reichsstadt Nürnberg und den Ansbacher Markgrafen
1552 Erneute Zerstörung im 2. Markgrafenkrieg
1632 Schlacht bei der Alten Veste in Zirndorf zwischen Gustav Adolf und der bayerischen und kaiserlichen Armee unter Wallenstein. Stein wird abermals völlig zerstört
1660 Bau der reformierten Kirche (Heute: Alte Kirche)
1717 Nachweis der ersten Bleistiftmacher in Stein
1761 Gründung der heutigen A.W. Faber-Castell
1808 Bildung einer politischen Gemeinde in Stein
1861 Einweihung der ev. Martin-Luther-Kirche
1906 Vollendung des neuen Schloßes der Familie Faber-Castell
1906 Gründung der Firma Möbel Krügel in Stein
1928 Einweihung der ev. Jakobus-Kirche im Ortsteil Oberweihersbuch
1934 Bau einer Polizeistation und eines Rot-Kreuz-Gebäudes
1946 Beginn des Bayerischen Müttergenesungswerkes (heute: FrauenWerk Stein) in Stein
1972 Stein ist von nun an in Zuge der Gebietsreform Teil des Landkreises Fürth
1977 Stadterhebung
1979 Einweihung des Freizeitzentrums Palm Beach (Privatisierung 1993)
1982 Stein erhält ein Gymnasium
1989 Einweihung der kath. St. Albertus-Magnus Kirche
1992 Einweihung der ev. Paul-Gerhardt-Kirche im Ortsteil Deutenbach
1996 700-Jahr-Feier
1999 Erfolgreiche Bohrung nach Thermalwasser
2001 Einweihung des Jugendhauses
2006 Umbau der Hauptstraße
2006 Teilnahme an Wettbewerb zur Gestaltung eines neuen Stadtzentrums
2007 30 Jahre Stadterhebung
2016 Eröffnung des Einkaufszentrums FORUM auf dem ehemaligen Möbel-Krügel Areal
2017 40 Jahre Stadterhebung und 200 Jahre Lothar von Faber
2017 Auszeichnung als Fairtrade-Town