Wieso, weshalb, warum? Grundschüler im Sitzungssaal

Den Ersten Bürgermeister ausfragen und so viele Fragen stellen, wie man möchte, um die Arbeit der Stadtverwaltung besser zu verstehen - diese Chance hat sich die Klasse 4a der Steiner Grundschule am Neuwerker Weg nicht nehmen lassen.

"Wer erstellt den Haushaltsplan und wieso heißt der Haushaltsplan eigentlich Haushaltsplan?" Fragen über Fragen, insgesamt 39 an der Zahl, hatten die Schülerinnen und Schüler der Steiner Grundschulklasse 4a zu ihrem Besuch im Rathaus am 8. Februar mitgebracht.

Bürgermeister Kurt Krömer lud die wissbegierigen Kinder dazu ein, ihm ihre Fragen im Sitzungssaal des Rathauses zu stellen. 24 Jungen und Mädchen nahmen in dem großen Saal Platz und trugen so ihre Anliegen vor. "Welches ist dieses Jahr Ihr größtes Vorhaben?" "Wie treffen die Stadträte ihre Entscheidung?" "Wie viele Ämter gibt es im Rathaus und wohin muss ich gehen, wenn ich einen Hund anmelden will?" Die jungen Sitzungsteilnehmer hatten sich im Vorfeld in Gruppen zusammengeschlossen, sich viele Gedanken gemacht und ihre Zahlreichen Fragen sorgfältig notiert. All diese Fragezeichen lösten sich im Laufe dieser besonderen Sitzung nach und nach auf.

Nach einer langen Sitzung verabschiedete sich der Erster Bürgermeister von den Grundschulkindern. "Ich hoffe, ich habe euch alle Fragen gut beantwortet. Die Sitzung mit euch hat mir sehr viel Spaß gemacht." Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig und bedankten sich an der Tür noch bei Herrn Krömer: "Danke, dass Sie uns so viel erzählt haben, das hat Spaß gemacht", rief eine Schülerin.

Weitere Nachrichten