Der große Steiner Rundweg

Stein – Gerasmühle – Reichelsdorf – Mühlhof – Holzheim – Dietersdorf – Nemsdorf – Hengdorf – Zwieselhof – Gutzberg – Oberweihersbuch – Unterweihersbuch – Stein.

Zeichen: Blauring

Wegzeit: ca. 4,5-5 Stunden

Von der Bushaltestelle Stein - Kirche geht man an der Hauptstraße entlang und biegt in die Deutenbacher Straße ein. nach ca. 200m geht es, dem Zeichen "Blauring"folgend, links ab. Dieses Zeichen begleitet den gesamten Weg. Kurze Zeit später findet sich rechts das Freiland-Aquarium und -Terrarium der Naturhistorischen Gesellschaft im Haselgraben. Ein Besuch lohnt sich!

Vom Haselgraben geht es in den Föhrenwald, dann durch die Siedlung und abwärts nach Gerasmühle. Rechts der Klingengraben, das "Grünkreuz" kreuzt den Weg und ist kennzeichnet den "kleinen Steiner Rundweg". Man folgt dem Zeichen "Blauring" am Gasthof "Winzerhof" vorbei, links ab und durch den Uferwald zur Straße. Über die Rednitzbrücke und rechts auf dem Wiesenweg weiter nach Reichelsdorf. Der Weg mündet auf die Bundesstraße. Hier geht es über die Brücke und an der Bushaltestelle rechts ab in die Holzheimer Straße. Mit dem Zeichen "Blauring" leicht ansteigend an Holzheim vorbei zur Höhe. Dann auf der Verbindungsstraße von Krottenbach nach Dietersdorf links und durch den Hohlweg abwärts in den Zwieselgrund. Dietersdorf liegt nun vor dem Wanderer. Unten auf der Straße rechts, dann links über den Grund zum Waldrand. Hier geht man auf dem Pfad neben dem Wiesengrund, teils durch Hochwald und dann nach Nemsdorf Hier geht es gleich von der Straße ab und im Rechtsbogen aufwärts, man umrundet ein Seitental Richtung. Der "Blauring" zweigt rechts in ein einsames Tälchen ab zum Zwieselhof.

Kurz vorher geht es am Waldrand rechts aufwärts zur Hochebene. Ein Feldweg führt zur B 14, wobei die Unterführung nach Gutzberg führt. Hier gilt es sich rechts zu halten. In Gutzberg steht auch das bekannte Schwarzwaldhaus, ein sehr sehenswertes, rund 300 Jahre altes Haus, das unter Denkmalschutz steht.

Vom Gasthof geht es bis zur Schmiede und dort links ab. Der Weg verläuft rechts am Talhang entlang über den Grundbach und die Talwiese. Drüben am Waldrand führt ein schmaler Steig nach rechts in den Locher Grund.

Das Zeichen "Blauring" weist auf den Waldpfad links neben der Straße, auf die man später wieder trifft. Nach Durchschreiten des Ortes Oberweihersbuch bleibt man im Tälchen links des Baches und wandert auf schmalem Weg am Fabergut vorbei. In Unterweihersbuch weist das Zeichen rechts zur Bundesstraße. Nach wenigen Minuten endet das Zeichen an der Omnibushaltestelle Stein-Rosenstraße.